Labor-Bus für junge Tüftler

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Das FAB-Mobil macht diese Woche auf dem Markt in Augustusburg, gegenüber dem Lehngericht Station und lädt täglich von 10 bis 16 Uhr zum Tüfteln und Experimentieren ein. Der schwarze Doppeldeckerbus ist als rollendes Labor seit Herbst 2017 vor allem im ländlichen Raum unterwegs. Computer, 3-D-Drucker, Lasercutter, Schneidplotter aber auch T-Shirt-Pressen oder eine Strickmaschine können Jugendliche ab etwa 12 Jahre hier ausprobieren, eigene Ideen damit verwirklichen und dabei diese technischen Möglichkeiten kennenlernen. Louis und Theo aus Augustusburg nutzten gleich am ersten Tag die Gelegenheit, um den von ihnen gezeichneten Figuren im 3-D-Drucker eine dritte Dimension zu geben. Angeleitet wurden die Schüler von Robin Godwyll. Der studierte Industriedesigner nutzt bei seinen eigenen Projekten digitale Technologien wie Robotik oder maschinelles Lernen als Teilbereich der künstlichen Intelligenz. (hfj)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.