Lager bekommt neue Heizungsanlage

Flöha.

Der Technische Ausschuss hat den Auftrag für die Heizungs- und Sanitärinstallation am Katas-trophenschutzlager vergeben. Den Zuschlag erhielt ein Unternehmen aus Flöha. Das Angebot von knapp 22.500 Euro lag unter der Kostenschätzung des Planers in Höhe von 25.000 Euro. Eingebaut wird eine Flüssiggasheizanlage. Auf Nachfrage von Ronny Hanke (FDP) sagte der Leiter der Bauverwaltung, Andre Stefan, dass eine Pellet-Heizung aufgrund der viel höheren Kosten nicht in Frage gekommen sei. Weil im Bereich der früheren Waldpost kein Erdgasanschluss verfügbar sei, habe nur Flüssiggas oder Öl zur Auswahl gestanden. Die Stadt hatte im Vorjahr einen Teil des früheren Waldpost-Geländes gekauft, wo die technische Ausrüstung für den Katastrophenschutz gelagert wird. (mbe)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...