Landkreis wieder unter kritischem Wert

Flöha.

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Anzahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, ist im Landkreis Mittelsachsen am Montag von 42,7 auf 49,3 gestiegen. Das geht aus den aktuellen Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI), Stand 0 Uhr, hervor. Damit bewegt sich die Sieben-Tage-Inzidenz in der zweiten Welle der Pandemie unterhalb des kritischen Grenzwerts von 50. Am Montag vermeldete das Landratsamt drei neue Corona-Fälle. Damit stieg die Anzahl seit März auf 775. Ob und in welcher Form Weihnachtsmärkte in Mittelsachsen angesichts der Coronapandemie stattfinden können, ist am heutigen Dienstag Thema einer Informationsveranstaltung des Landkreises, an der Vertreter der mittelsächsischen Orte teilnehmen. (cor/grit/wjo)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.