Mann stirbt bei schwerem Unfall

Siebenlehn/Berbersdorf.

Ein Toter und drei Schwerverletzte sind das Ergebnis eines Unfalls am frühen Sonntagmorgen auf der Autobahn 4 zwischen Siebenlehn und Berbersdorf. In Richtung Hainichen-Chemnitz verlor gegen 3.50Uhr ersten Angaben zufolge ein Mercedes-Fahrer wegen eines Reifenschadens die Gewalt über das Fahrzeug. Der Wagen fuhr 200 bis 300 Meter auf dem Seitenstreifen, in die Leitplanke, gegen einen Baum und an die Leitplanke zurück, ehe er in einem Gebüsch liegen blieb. Rettungskräfte bargen eine Frau (20) sowie zwei Männer (27/30). Sie wurden schwer verletzt in Krankenhäuser gebracht. Ein 22-Jähriger hatte so schwere Verletzungen erlitten, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Beamte des Autobahnpolizeireviers ermitteln zum Unfallhergang. So war am Sonntag unklar, wer das Auto fuhr. Noch vor Ort wurde ein Gutachter hinzugezogen. Der Mercedes wurde sichergestellt. Der Sachschaden beläuft sich nach einer ersten Schätzung auf rund 63.000 Euro. Der rechte und mittlere Fahrstreifen der Autobahn waren zeitweise gesperrt. (grit)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.