Masken, Mode und Musketen

Dem Hofvolk brannte die Sonne beinahe die Locken von den Perücken: Die Neuauflage des Parkfestes in Lichtenwalde war vor allem am Sonnabend ein hochsommerliches Spektakel. Ungeachtet der schweißtreibenden Temperaturen versammelten sich gut gelaunte Akteure und ein ausdauerndes Publikum im Schlosspark, der ein Wochenende lang zum lebendigen Barockgarten wurde. Tänzer, Gaukler, Schauspieler und Musikanten, aber auch Handwerker und Vertreter historischer Zünfte boten ein abwechslungsreiches Programm. Die gräfliche Schönburgische Schlosscompagnie aus Glauchau versuchte vergeblich, neue Rekruten zu werben und brachte nur Passierscheine an den Mann. Das Ensemble des Mittelsächsischen Kultursommers um Jörn Hänsel veranstaltete gemeinsam mit der Gemeinde Niederwiesa und den Schlossbetrieben das Kostümfest, das von mehr als 200 Akteuren auf und hinter den Bühnen gestaltet wurde. Musikalischer Höhepunkt war am Samstagabend die Musiknacht mit der Johan-Strauß-Gala. (hy)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...