Mehr Kandidaten als Sitze

Stadtrat besetzt die Aufsichtsräte der zwei Gesellschaften mit städtischer Beteiligung

Augustusburg.

Der Stadtrat von Augustusburg hat die Aufsichtsräte für die beiden städtischen Gesellschaften bestimmt. Dabei war vor allem die Besetzung des Aufsichtsrates für die kommunale Wohnungsverwaltungsgesellschaft, in der Augustusburg Mehrheitsgesellschafter ist, am Dienstagabend eine spannende Angelegenheit. Weil es mit Sandra Kaufmann, Timo Ahnert und Gottfried Jubelt einen Bewerber mehr als Plätze im Aufsichtsrat gab, war eine Wahl erforderlich.

Dabei erhielten Sandra Kaufmann, die von "Dein Augustusburg" aufgestellt wurde, sechs und Gottfried Jubelt (Linke) acht Stimmen. Der von der Wählergemeinschaft aufgestellte Timo Ahnert verpasste mit nur einer Stimme den Einzug in den Aufsichtsrat, obwohl die Wählergemeinschaft eigentlich die Stimmenmehrheit im Stadtrat hat.

Bei der Besetzung des Aufsichtsrates der Seniorenhausgesellschaft reichte eine einfache Abstimmung, weil der Stadtrat sich im Vorfeld auf eine Kandidatenliste geeinigt hatte. Aufsichtsratsmitglieder der hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Stadt sind nach der mehrheitlichen Zustimmung die Augustusburger Ortschaftsrätin Maria Isabell Ahnert, die Geschäftsführerin der Wohnungsverwaltungsgesellschaft, Daniela Frank, die Steuerberaterin Silke Kluge sowie der Jurist Andreas Fütterer.

Dirk Neubauer (SPD) ist als Bürgermeister der Stadt Augustusburg für beide Aufsichtsräte gesetzt. (mbe)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...