Mini-Weihnachtsmarkt aus Chemnitz kommt in Oederan ganz groß raus

In der Familie von Karin Neubauer (Foto links) entstanden ist der historische Weihnachtsmarkt in Miniatur, den Besucher heute und morgen von 13 bis 17 Uhr in der Weberei am Markt in Oederan bestaunen können. War es anfangs nur eine kleine Marktszene auf dem Fensterbrett, sind auf der vier mal zwei Meter großen Grundfläche heute acht Häuser, 20 Verkaufsstände, ein Weihnachtsbaum, eine Krippe und vieles mehr zu sehen. Eine Eisenbahn mit selbst gebauten Anhängern umrundet die kleine heile Welt, die beleuchtet und mit Puppen bevölkert ist. Allein die Kiste mit den Trafos für die Beleuchtung wiegt 15 Kilogramm. "Der Weihnachtsmarkt lebt, uns fällt immer wieder Neues ein", sagt Karin Neubauer und erklärt Besuchern, dass der Mini-Markt nur entstehen konnte, weil ihre Familienmitglieder von Stricken und Klöppeln über die Puppenherstellung mit beweglichen Kniegelenken bis zum Tischlern und Salzteigbacken all das beherrschen, was das Modell zum Leben erweckt. (dahlFotos: Eckardt Mildner (2))

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...