Nach Einladung: Info an alle Schulen

Penig/Chemnitz.

Nachdem eine Lehrerin der Peniger Oberschule Schüler einer Klasse, die keiner Abschlussklassenstufe angehören, zum Präsenzunterricht in dieser Woche eingeladen hatte, reagiert das Landesamt für Schule und Bildung (Lasub). Die Schulen im Zuständigkeitsbereich sollen sensibilisiert werden, dass Präsenzunterricht nach der aktuellen Coronaschutzverordnung des Freistaates nur für Abschlussklassen erlaubt ist. Darüber informierte Kerstin Fechert, Sprecherin des Lasub in Chemnitz, am Montag im Gespräch mit der "Freien Presse". Der Peniger Fall sei der zweite dieser Art, der dem Lasub bekannt ist. Das Amt kündigte an, mit der Schule Kontakt aufzunehmen. Gemeinsam werde man mögliche Folgen für die Lehrkraft besprechen. (fmu)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.