Nur mit Plakette in die Zone

Kein Auspuff, keine Schadstoffplakette mehr? Das ist ein Irrtum, der für Halter von Elektroautos teuer werden kann.

Oederan.

Als Oederans Bürgermeister Steffen Schneider am 17. Dezember des Vorjahres das erste Elek-troauto für die Stadtverwaltung übernahm, ging es vor allem um die Bedienung des Fahrzeuges und die darin verbaute neue Technologie. Doch als Heiko Rehwagen, zertifizierter Verkäufer im Renault-Autohaus, die Hülle vom Neuwagen zog, schaute Schneider auch auf die Windschutzscheibe. "Aha, eine grüne Umweltplakette", stellte das Stadtoberhaupt fest, tauchte dann aber doch lieber im Motorraum ab.

Die Bemerkung zum grünen Sticker hinter der Scheibe elektrisiert trotzdem. Denn warum muss eigentlich ein Elektroauto eine Umweltplakette tragen? Wo kein Auspuff vorhanden ist, können auch keine gasförmigen Schadstoffe die Luft verpesten. Oder? Der Gesetzgeber sieht den Fall anders. "Das ist in der Verordnung zur Kennzeichnung der Kraftfahrzeuge mit geringem Beitrag zur Schadstoffbelastung geregelt", erklärte Cornelia Kluge, Pressereferentin des Landratsamtes Mittelsachsen auf "Freie Presse"-Anfrage. Im Anhang 2, Absatz 3 des Papiers steht, wie Kraftfahrzeuge mit Antrieb ohne Verbrennungsmotor einzuordnen sind. Wer etwa dank Brennstoffzelle oder Akku Gas gibt, gehört in Schadstoffgruppe 4. "Das bedeutet: grüne Feinstaubplakette", erklärte Cornelia Kluge.

145 rein elektrisch angetriebene Fahrzeuge waren bis zum Jahresende in Mittelsachsen zugelassen, Ihre Halter sind gut beraten, eine solche Plakette zu kaufen und gut sichtbar hinter die Scheibe zu pappen. Denn wollen sie mit ihrem Auto etwa nach Leipzig oder Erfurt, dürfen sie nur mit Sticker in die dort ausgewiesenen Umweltzonen rollen. "Das Fahren ohne Plakette zieht ein Bußgeld von 80 Euro nach sich", heißt es auf bussgeldkatalog.de. Umweltzonen gibt es seit zwei Jahren in zahlreichen deutschen Gr0ßstädten.

Oder lieber einen Oldtimer fahren. Aus dessen Auspuff qualmt es zwar. Aber dafür sind die Veteranen laut Anhang 3 derselben, oben genannten Verordnung von der Kennzeichnungspflicht ausgenommen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...