Nur wenige Kinder bleiben zuhause

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Flöha.

In der Region Flöha haben am Montag fast alle Eltern ihre Kinder wieder in die Schulen geschickt. Grund- und Förderschulen dürfen nach acht Wochen Schließzeit seit Montag wieder für den Schulbetrieb unter Hygieneauflagen öffnen. Eltern dürfen aber selbst entscheiden, ob sie ihre Kinder zur Schule schicken oder nicht. Eine Umfrage ergab, dass nur sehr vereinzelt Schüler zuhause geblieben sind. An der Schiller-Grundschule in Flöha fehlten drei von 353 Schülern, am Förderschulzentrum in Flöha hieß es, dass von 113 Schülern der Klassen 1 bis 4 sowie der Sprachheilklassen nur ein paar wenige fehlten. In der Oederaner Grundschule fehlten drei von 231 Schülern, in der Augustusburger Grundschule in Erdmannsdorf blieben 5 von 154 Kindern zuhause und in Niederwiesa vier von 172. In den Grundschulen in Eppendorf und Leubsdorf waren ebenfalls fast alle Schüler anwesend. Der Kreiselternrat hatte die Schulöffnung als verfrüht kritisiert. (mbe/kbe)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.