OB Holuscha: Nachbarschaftliche Hilfe sollte einziehen

Flöhas Stadtoberhaupt bittet die Einwohner darum, in der Coronakrise Hamsterkäufe zu unterlassen.

Flöha.

Angesichts der Coronakrise fordert Volker Holuscha die Bürger dazu auf, Vernunft und klaren Menschenverstand walten zu lassen. "Die Eigenverantwortung steht im Vordergrund", betonte der Oberbürgermeister der Stadt Flöha am Sonntag im Gespräch mit "Freie Presse". Solidargefühl und nachbarschaftliche Hilfe sollten seiner Ansicht nach einziehen. Mit Blick auf die Hamsterkäufe in Supermärkten und Drogeriegeschäften sagte der OB: "Die Versorgungslage in den nächsten Tagen und Wochen wird durch das Einkaufsverhalten der Bevölkerung mit entschieden. Hamsterkäufe sind kontraproduktiv."


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.