Oederaner Innenstadt soll Fotowelt bekommen

Stadt bewirbt sich mit Projekt "Perspektiva" bei sächsischem Wettbewerb

Oederan.

Der sächsische Städtewettbewerb "Ab in die Mitte" ist für Oederan zu einer Erfolgsgeschichte geworden. In den vergangenen Jahren hat die Stadt bei insgesamt 15Teilnahmen neunmal Preisgeld gewonnen - so kamen 102.000 Euro für die Realisierung besonderer Ideen zusammen.

Auch in diesem Jahr nehmen die Oederaner wieder am Wettbewerb teil. Eingereicht wurde das Konzept für "Perspektiva". Dabei handelt es sich um eine ganzjährige Freiluft-Fotoausstellung, die an verschiedenen Orten in der Innenstadt zu sehen sein soll. Die Idee dafür stammt vom Oederaner Fotografen Thomas Kruse, der auch Chef des Gewerbevereins ist, sowie von Erika Wünsch aus der Touristinformation der Stadt. Konkret sollen Fototafeln aufgestellt werden, in denen Bilder zu sehen sind. Sie können nach thematischen Vorgaben ausgewechselt werden, wobei sich Vereine, Initiativen oder auch Profi- und Laienfotografen an der Gestaltung beteiligen sollen.

"Dazu haben wir kreative Sitzgelegenheiten geplant", sagt Marco Metzler vom Stadtmarketingverein. Er koordiniert die Bewerbung Oederans für den Städtewettbewerb und hat gemeinsam mit dem Leiter der Volkskunstschule, Rolf Büttner, eine Grafik für die Präsentation des Projektes entworfen. Sie wurde im September bei der Jury eingereicht, bis Ende November wird nun darüber entschieden, welche der insgesamt 25 Beiträge aus 24 sächsischen Städten prämiert werden.

Im vergangenen Jahr erhielt Oederan mit dem Projekt "Ab ins Dorfzentrum" den 2. Preis und damit verbunden 20.000 Euro Preisgeld. Ein Teil des Projektes, der Bau eines neuen Spielplatzes im Ortsteil Gahlenz, ist bereits abgeschlossen. Der zweite Teil, ein neues Buswartehäuschen für Wingendorf, ist in Planung.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...