Planer begleiten neues Konzept

Flöha. Die Fortschreibung des Intergrierten Stadtentwicklungskonzeptes für die Stadt Flöha wird vom Büro Kewog Städteplanung vorbereitet und begleitet. Der Technische Ausschuss des Stadtrates folgte bei der Vergabe damit mehrheitlich dem Vorschlag der Verwaltung. Drei Büros hatten Angebote abgegeben, die Kewog mit knapp 37.500 Euro das preiswerteste. Ein Vorteil der Kewog-Planer sei zudem ihre gute Ortskenntnis, weil das Büro die Stadt bereits seit vielen Jahren als Sanierungsträger begleitet. Das integrierte Stadtentwicklungskonzept legt Fördergebiete fest und definiert die grundlegenden Ziele der Stadtentwicklung bis 2030. Wohnen, Wirtschaftsentwicklung, Infrastruktur sowie Klima- und Lärmschutz und Breitbandausbau sind wichtige Themen. Die Stadt hat erstmals 2002 ein solches Konzept erarbeitet und 2007/2008 fortgeschrieben. Der Ortsteil Falkenau ist in dem städtischen Entwicklungsplan bislang gar nicht enthalten. (mbe)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...