Regeln für das Wintertreffen

Nach dem Hitler-Auftritt in Augustusburg wollen Stadt und Schloss beraten, wie solche Bilder künftig verhindert werden.

Augustusburg.

Nach dem Auftritt eines Hitler-Imitators beim Wintertreffen der Motorradfahrer in Augustusburg am vergangenen Sonnabend wird es Gespräche zwischen der Stadtverwaltung Augustusburg und den Schlossbetrieben als Veranstalter geben, um Vorfälle dieser Art künftig zu verhindern. Das sagte der Augustusburger Bürgermeister Dirk Neubauer diese Woche im Stadtrat. Nach dem verheerenden Medienecho auf den Hitler-Auftritt habe zeitweise eine Absage des Wintertreffens im Raum gestanden. "Das wäre eine Katastrophe für die Stadt", so Neubauer. Deshalb gelte es jetzt, eindeutige Regeln für die Veranstaltung festzulegen, die im nächsten Jahr zum 50. Mal stattfinden soll.

Der Polizeihauptmeister, der den Hitler-Imitator beim Wintertreffen fotografiert hat, während das Motorradgespann rückwärts neben dem Streifenwagen einparkte, muss weiterhin mit Konsequenzen rechnen. In einem kritischen, aber konstruktivem Gespräch mit der Leitung der Polizeidirektion Chemnitz am Montagnachmittag habe er sein Fehlverhalten eingesehen, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstag. Dienstrechtliche Konsequenzen werden geprüft, eine Information zu diesen möglichen Konsequenzen werde es aber nicht geben, sagte der Polizeisprecher mit Verweis auf den Schutz der Privatsphäre sowie der Persönlichkeitsrechte des Beamten.

Maßgeblich bei der Beurteilung wird freilich auch die Bewertung der Staatsanwaltschaft Chemnitz sein, die in dem Hitler-Auftritt keine strafbare Handlung sieht und deshalb auch nicht gegen den Mann ermitteln wird, wie eine Sprecherin am Donnerstag sagte.

Leserreaktionen zum Thema und zur Berichterstattung, die diese Woche die Lokalredaktion der "Freien Presse" erreichten, lesen Sie auf Seite 11.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.