Schau ehrt Künstler

Eine Ausstellung im Stadthaus Augustusburg widmet sich ab Montag dem Schriftstellerehepaar Veken. Sie soll um einen weiteren berühmten Sohn der Stadt ergänzt werden.

Augustusburg.

Nicht nur die Einwohner, sondern auch die Touristen, die Augustusburg besuchen, werden künftig an zwei besondere Persönlichkeiten aus der jüngeren Stadtgeschichte erinnert: Am Montag eröffnet im Stadthaus, wo auch die Touristeninformation untergebracht ist, eine Ausstellung über das Leben und Wirken von Karl Veken und Katharina Kammer-Veken. Das Schriftstellereherpaar war 1956 nach Augustusburg gezogen und hatte über die Literatur hinaus in seiner neuen Heimat gewirkt. "Er hat mit vielen Initiativen zum gesellschaftlichen Leben der Stadt beigetragen", berichtet Ortschaftsrat Gottfried Jubelt. So hatte Veken eine Laienspielgruppe gegründet und die Schlosskonzerte ins Leben gerufen.

Lebensgeschichte, Werkübersicht und Zeitdokumente hat die Flöhaer Agentur Atelier n.4 in Wandtafeln verewigt - insgesamt rund fünf Meter lang. "Die junge Kommunikationsdesignerin Anna Lena Hänicke hat mit leichter Hand und gut ausgewählt das bewegte Leben meines Vaters dargestellt", sagt Tochter Carla May. Sie hatte Material für die Schau zur Verfügung gestellt und wird bei der Eröffnung am Montag eine Rede halten.


Die Idee, die Vekens mit einer Schau zu würdigen, kam von Kulturförderverein und Ortschaftsrat Augustusburg. Die Vorsitzende Andrea Buschbeck hatte sie bei den Bürgerprojekten 2018 eingereicht. Auf der Bürgerplattform im Internet fand das Vorhaben damals neun Befürworter und erhielt 17 Gegenstimmen, überzeugte aber den Stadtrat. Mit dem bewilligten Zuschuss von 4000 Euro konnte die Umsetzung beginnen. Die Ausstellung soll nun dauerhaft kostenfrei zu sehen sein, so Ortschaftsrat Gottfried Jubelt. Teil zwei sei ebenfalls in Arbeit: Im Herbst soll die Schau über Jazzmusiker Fips Fleischer ihren Platz im Stadthaus erhalten.

Die feierliche Eröffnung beginnt am Montag, 15 Uhr. Die Ausstellung im Stadthaus, Schlossstraße 1, kann zu den Öffnungszeiten der Touristeninformation montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr besichtigt werden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...