Schöner die Glocken nie standen

Der Glockenpfad durch einige Oederaner Ortsteile wird immer schöner. Zuletzt bekam das Gestell am Kreisverkehr in Memmendorf einen neuen Anstrich und frischen Blumenschmuck verpasst. Die dort ausgestellte 700 Kilogramm schwere Trauglocke ist eine von vier Kirchenglocken auf einem Pfad durch die Orte der Kirchgemeinde Frankenstein. Sie ist ausgeliehen an die Agrargenossenschaft Memmendorf, welche sich in Privatinitiative um den Glockenstuhl und dessen Gestaltung kümmert. Eingeweiht wurde der Wanderweg zu Pfingsten dieses Jahres. Er besteht aus vier Glocken, die 2015 wegen des Einbaus eines neuen Geläuts abmontiert und zeitweilig eingelagert wurden. Auf Initiative der Frankensteiner Unternehmer Karl-Heinz Altermann (auf seinem Grundstück nahe der Räuberschänke eine der Glocken) und Bernd Talkenberger wurden die Glocken ausgestellt und mit Informationstafeln versehen. Der Pfad endet an der Kirche Frankenstein.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...