Spendenaktion: Eine Pyramide für Oederan

Kultur- und Kunstverein mit ehrgeizigem Projekt - Gesamtkosten von 45.000 Euro sind zu stemmen

Oederan.

Schnitzer in der Oederaner Volkskunstschule arbeiten derzeit an 19 großen Lindenholz-Figuren. Vor gut einem Jahr hatte es das erste "Pyramiden-Wochenende" gegeben, sozusagen der offizielle Startschuss für ein ehrgeiziges Projekt: eine Pyramide für Oederan.

Doch damit sich der Traum von einer Ortspyramide erfüllt, benötigen die Mitglieder des Kultur- und Kunstvereins Oederan, die Ideengeber, nun finanzielle Hilfe. Die Gesamtkosten für die Pyramide, die sich auf dem Marktplatz drehen soll, belaufen sich auf 45.000 Euro. Laut Erika Wünsch, Vorsitzende des Kultur- und Kunstvereins, habe man bisher 6500 Euro über Fördermittel und die Teilnahme an einem Ideenwettbewerb gesichert.

20 große Figuren - sie sollen Oederans Ortsgeschichte, Handwerk und Bergbau verkörpern -, werden auf der Ortspyramide Platz finden. Für das Projekt engagieren sich viele Freiwillige: Sie halfen bei den Entwürfen, der Planung, der Statik und nötigen Absprachen. Nun wurde zu Spenden aufgerufen. Die Namen der Spender sollen im Sockel der Pyramide Platz finden. (ka)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.