Sperrung wegen Stützmauerbaus

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Borstendorf.

Am Montag gehen die Arbeiten am Stützmauerbau in Borstendorf, die im April begonnen haben, in einen neuen Abschnitt. Es werden der Abriss und Neubau der Stützmauern in Höhe des Abzweiges zur Alten Dorfstraße erfolgen. Die S 235 ist deshalb in diesem Bereich gesperrt. Das teilt das Landesstraßenbauamt mit. Auf rund 76 Metern werden zum Teil Winkelstützmauern aus Stahlbeton mit ortsüblicher Verblendung beziehungsweise eine vorgemauerte Massivstützwand mit großformatigem Leubsdorfer Gneis errichtet. Parallel finden durch den Zweckverband Kommunale Wasserver-/Abwasserentsorgung Mittleres Erzgebirgsvorland Hainichen Arbeiten an der Entwässerung statt. Die Umleitung führt weiträumig über Eppendorf zur S 236 nach Augustusburg und auf der S 223 Richtung Waldkirchen schließlich wieder zur S 235. (bp)

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.