Stadt nimmt weniger Steuern vom Gewerbe ein

Wohnungsgesellschaft ist auch Thema im Oederaner Stadtrat

Bei ihrer nächsten Sitzung morgen in Oederan nehmen die Stadträte auch den Finanzzwischenbericht zum Haushaltsjahr 2018 zur Kenntnis. In diesem teilt die Verwaltung unter anderem mit, dass "insbesondere bei der Gewerbesteuer zum jetzigen Zeitpunkt Mindererträge in Höhe von zirka 140.000 Euro zu verzeichnen" sind. "Die Mindereinnahmen sind im Wesentlichen auf die Herabsetzung von Gewerbesteuermessbeträgen für das Jahr 2018 zurückzuführen", teilt Oederans Kämmerin Andrea Merzky mit. Die Liquidität der Gemeinde war im ersten und zweiten Quartal aber stets gesichert.

Im Mittelpunkt der Sitzung steht die Stadtbau- und Wohnungsverwaltungsgesellschaft Oederan (SWG). So sollen die Stadträte dem Jahresabschluss, dem Lagebericht, dem Prüfungsbericht des Abschlussprüfers sowie dem Bericht des Aufsichtsrates für 2017 grünes Licht geben. Zur Abstimmung stehen außerdem die Verwendung des SWG-Jahresgewinns 2017 und die Entlastung der früheren Geschäftsführerin und des Aufsichtsrates für das Vorjahr. Darüber hinaus finden sich die Statistiken des Jugendhauses Oederan sowie Maßnahmen zur Verbesserung der Schulinfrastruktur in der Stadt auf der Tagesordnung.

Die öffentliche Sitzung des Stadtrates beginnt morgen, 19 Uhr. Sie findet im Oederaner Bürgersaal, Markt 7, statt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...