Stolpersteine erinnern an Opfer

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Flöha/Brand-Erbisdorf.

Die Initiative für Demokratie Mittelsachsen sowie die Städte Flöha und Brand- Erbisdorf laden am Dienstag, 24. August, zur offiziellen Verlegung von Stolpersteinen zum Gedenken an Werner Lichtenstein, (9 Uhr, Augustusburgerstraße 26 in Flöha) und Lina Heinrich (10.30 Uhr, Kohlenstraße 23 in Brand-Erbisdorf) ein. Anwesend sein wird Künstler Gunter Demnig von der Stiftung Stolpersteine, teilt der Vorstand der Initiative mit. Für beide Kommunen wurden weitere Euthanasieopfer recherchiert. Sie erhalten jeweils einen weiteren Stolperstein: Das betrifft Anna Dittrich vor der Augustusburger Straße 1 in Flöha und Emma Franke im Rathaus Brand-Erbisdorf, welche vom Bauhof nachträglich verlegt werden. Der Mittweidaer Historiker, Autor und Kurator Jürgen Nitsche habe die Recherche unterstützt, heißt es in der Mitteilung weiter. (bk)

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.