Theatervorhang bleibt geschlossen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Aufgrund der aktuell geltenden Corona-Verordnung und der hohen Inzidenzzahlen im Landkreis Mittelsachsen können die für Mai geplanten öffentlichen Veranstaltungen des Mittelsächsischen Theaters leider nicht stattfinden. Das teilte die Einrichtung am Dienstag mit. Die zu Pfingsten angekündigten Konzerte auf der Seebühne Kriebstein werden demnach auf das nächste Jahr verschoben; die kleinen Open-Air-Konzertreihen in Döbeln und Freiberg sollen sobald wie möglich, voraussichtlich im Juni, beginnen. Währenddessen laufen im Theater die Proben für die Premieren "Gold" im Freiberger Schlosshof, "Die Csárdásfürstin" auf der Seebühne Kriebstein und "Ein Sommernachtstraum" auf der Alten Elisabeth weiter - die Aufführungen sollen zu den geplanten Terminen oder sobald wie möglich stattfinden, erklärt Pressedramaturg Christoph Nieder. (bk)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €
Neu auf freiepresse.de