Tschechen zu Gast bei Freunden

Ortschef über Besuch aus Böhmen im Lindenhof

Leubsdorf.

Im Leubsdorfer Lindenhof hat am Samstag erstmals ein Kulturtreffen mit der Partnergemeinde Leubsdorf stattgefunden. Knut Berger sprach mit dem Leubsdorfer Ortsvorsteher Peter Kaul, einem der Mitinitiatoren der Veranstaltung.

Freie Presse: Das Treffen fand unter dem Motto "Singen schafft Freu(n)de" statt. Wurde die Veranstaltung dem gerecht?


Peter Kaul: Das kann man wohl sagen! Im Lindenhof herrschte beste Stimmung. Auf der Bühne traten der Kirchenchor Leubsdorf, der Posaunenchor Leubsdorf, der Chor der Mikroregion Peruc, unserer Partnerregion in Tschechien, sowie das Duo Ranfeld aus Leubsdorf auf. Alle Beteiligten überzeugten durch musikalische Qualität.

War die Veranstaltung gut besucht?

Der Saal im Lindenhof war sehr gut gefüllt, wir haben rund 175 Gäste gezählt. Dabei ließen alle die kleinen und großen Sorgen vor der Tür und leisteten so ihren Beitrag für einen gelungenen Nachmittag. Angenehm war, dass eine Dolmetscherin die wichtigsten Informationen ins Deutschen oder ins Tschechische übersetzte. Das hat dem Konzert aus meiner Sicht sehr gut getan.

Wie lange wurde musiziert?

Die Veranstaltung begann 13.30 Uhr und ging 16.30 Uhr zu Ende. In der Pause konnten die Besucher aus einem kostenlosen Kuchenbuffet wählen. Die Kuchen hatten zuvor Senioren aus den Ortsteilen Leubsdorf, Hohenfichte, Schellenberg und Marbach gebacken.

Wie entstand überhaupt die Idee für die Veranstaltung?

Ursprünglich wollten wir unseren tschechischen Freunden den von der Gaststätte zum medizinisch-kulturellen Zentrum umgebauten Lindenhof zeigen. Dann wurde in den vier Ortschaftsräten die Idee geboren, dies mit einer Kulturveranstaltung zu verbinden. Der Tag begann bereits 10 Uhr. Zunächst schauten wir uns in der Grundschule Leubsdorf die Sporthalle an. Danach stand ein Besuch der Kirche Leubsdorf auf dem Programm, bevor dann das Konzert im Lindenhof begann.

Wird es eine Neuauflage geben?

Der Erfolg des Kulturtreffens motiviert eigentlich dazu. Zunächst wollen wir jetzt versuchen, eine vergleichbare Veranstaltung auf tschechischer Seite zu organisieren.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...