Umbau der Bahnsteige ab Montag

Arbeiten in Flöha dauern bis Ende 2023

Flöha.

Am Montag beginnt die Deutsche Bahn mit den Vorbereitungen für den Umbau der Bahnsteige in Flöha. Bis Ende 2023 sollen die drei Doppelbahnsteige barrierefrei erreichbar sein. Gebaut wird in mehreren Abschnitten, um die Einschränkungen im Reiseverkehr zu minimieren. Los geht es nach Informationen der Bahn mit der Errichtung der Baustraße und dem Abriss der ungenutzten Bereiche an den Bahnsteigen 1 und 2 sowie 3 und 4.

Im nächsten Jahr sollen die Baugruben ausgehoben und der Rohbau für die Aufzüge errichtet werden, mit denen Reisende künftig vom Fußgängertunnel aus die Bahnsteige erreichen. Ab 2021 bis Ende 2023 werden alle drei Doppelbahnsteige erneuert sowie die Aufzüge montiert, teilt die Deutsche Bahn den groben Bauablauf mit.

In den barrierefreien Umbau der Bahnsteige in Flöha werden 5,2 Millionen Euro investiert. Zur Ausstattung der Bahnsteige gehören eine neue Beleuchtung, Wartehäuschen, Sitzbänke, Vitrinen für Reisendeninformationen sowie Abfallbehälter. Über elektronische Anzeigen wird optisch und akustisch über Fahrplanabweichungen informiert. Dabei werden die Bahnsteige 1 und 2 sowie 5 und 6 auf eine Höhe von 55 Zentimetern ausgebaut, was ein stufenloses Ein- und Aussteigen in die Regionalverkehrszüge zum Beispiel der Erzgebirgsbahn oder der Mitteldeutschen Regiobahn ermöglicht. Der Bahnsteig 3 und 4 wird auf die im Fernverkehr übliche Höhe von 76 Zentimetern ausgebaut. (mbe)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...