Umwelt - Landkreis verliert 100 Straßenbäume

Flöha.

Entlang der Kreisstraßen in Mittelsachsen sind 2017 etwa 500Bäume gefällt, aber nur knapp 400 Bäume neu gepflanzt worden. Wie Cornelia Kluge vom Landratsamt informierte, sei die Kreisbehörde für mehr als 17.500Bäume an Kreisstraßen verantwortlich. Die Säge werde wegen der Verkehrssicherungspflicht angesetzt. Dazu zählten Bäume, die bei Verkehrsunfällen oder - wie dieses Jahr besonders oft - durch Stürme geschädigt worden seien. Als größtes Problem für Neupflanzungen bezeichnet Kluge die Suche nach geeigneten Flächen, damit die gesetzlichen Fahrbahnabstände eingehalten werden: "Denn bei Neupflanzungen sind bestimmte Parameter für das lichte Straßenprofil einzuhalten." (jan)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...