Verletzte bei zwei Unfällen auf der A 4

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Frankenberg.

Innerhalb kürzester Zeit haben sich auf der A 4 am Sonntag zwei Unfälle ereignet. Laut Polizei fuhr gegen 18 Uhr der 32-jährige Fahrer mit einem Opel auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Chemnitz, als der Opel kurz nach der Anschlussstelle Frankenberg ins Schleudern geriet und mit einem auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Pkw Seat zusammenstieß. Der Seat wurde in die Leitplanke geschleudert, der Opel schleuderte in den Graben, wo er noch mit einem Leitpfosten sowie einem Baum kollidierte. Beide Fahrer blieben unverletzt. Schaden: rund 11.000 Euro. Etwa fünf Minuten später geriet der 64-jährige Fahrer mit einem Peugeot nahe der Anschlussstelle Frankenberg ins Schleudern, kollidierte mit der Mittelleitplanke, kam von der Fahrbahn ab, überschlug mehrfach und blieb auf dem Dach liegen. Der -Fahrer und eine 65 Mitfahrerin wurden schwer verletzt. Es entstand Schaden von etwa 11.500 Euro. (bp)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.