Vor-Ort-Termin geplatzt

Tischlermeister klagt vor Verwaltungsgericht

Flöha.

Unternehmerische Aktivitäten eines Tischlermeisters in einer Gemeinde im Raum Flöha beschäftigen das Verwaltungsgericht Chemnitz. Konkret geht es darum, dass der Betriebsinhaber 2012 auf dem Grundstück, auf dem er seinen Betriebssitz mit Garage, Carport und Abstellraum unterhält, einen Späneturm errichtete. Da der Holzfachmann dafür keine Baugenehmigung besaß, verfügte der Landkreis einen Baustopp. Der Betriebsinhaber beantragte eine nachträgliche Bau- und Nutzungsänderungsgenehmigung, die der Landkreis ablehnte. Dagegen klagte der Meister. Nach einem ersten Gerichtstermin im April sollte das Verfahren gestern mit einem Vor-Ort-Termin fortgesetzt werden. Dieser wurde jedoch wegen Erkrankung des Kläger-Anwalts kurzfristig abgesetzt. Ein neuer Termin steht noch nicht fest. (kbe)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...