Warum die "Steh-auf-Geschichten" durch Mittweida wandern

"Jetzt!" ist in großen Lettern schon seit gut einem Jahr am Busbahnhof in Mittweida zu lesen. Jetzt, also gestern Abend, war die Zeit gekommen, um zu diesem Schild die Geschichte zu erzählen. Sie erzählt von Buchhändler Jan Lässig und gehört zum Projekt der "Steh-auf-Geschichten", das mit einer Wanderung durch Mittweida seinen Abschluss fand, bei der mehrere Texte vorgetragen wurden. Davor gab es noch Kindertheater im Kulturzentrum Müllerhof, am späteren Abend noch ein Konzert an derselben Stelle. Entstanden ist nun auch das von Projektleiter Jens Ossada (Foto rechts) gezeigte Buch mit allen über 100 Steh-auf-Geschichten, vielen Umbruch-Fotos und den Aktionen sowie Kunst-Installationen. Das Buch ist im Müllerhof erhältlich. Auf der Internetseite des Projekts können weiterhin Geschichten veröffentlicht werden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...