Windkraft wird später erneut beraten

Schönerstadt.

Die Sitzung des Ortschaftsrates Schönerstadt am Montag wird nicht als Präsenzveranstaltung stattfinden können. Das teilte jetzt Ortsvorsteher Uwe Klöden mit. Zurzeit werde geprüft, ob eine Videokonferenz mit allen Ortschaftsräten technisch möglich sei. Klöden bedauert, dass keine Bürger dabei sein können, denn mit "Windkraft auf der Udohöhe" steht ein kontroverses Thema auf der Tagesordnung. "Hier hätte ich gerne das Ohr in die Bevölkerung gehalten", sagt Klöden. Im Ort gebe es neben Kritikern auch Befürworter. Daher werde das Thema erneut öffentlich auf die Tagesordnung gesetzt, sobald die Pandemie das zulässt. Das wird voraussichtlich im Februar der Fall sein. (bjost)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.