Wo die Jugend willkommen ist

Die Feuerwehr Wingendorf ist nicht nur für Rettungs- und Löscheinsätze da, sie gestaltet auch das kulturelle Leben im Oederaner Ortsteil maßgeblich mit. Und sie ist Anlaufstelle für alle Jugendlichen im Ort. "Jeder Wingendorfer zwischen acht und 16 Jahren ist Mitglied bei uns", sagt Jugendlehrwart Nico Glöß. "Dazu kommen einige aus anderen Orten, sodass wir eine starke Truppe mit 14 Mitgliedern haben." Als Werbung für die Arbeit in der Feuerwehr dienen auch immer Feste wie das zum 130-jährigen Bestehen der Wingendorfer Wehr. Dort konnte die Mannschaft des Gastgebers mit Nico Glöß und seiner Schwester Sina sowie Maxie Spillner, Oliver Mrosek, André Müller und Tom Anke (von links) den 5. Platz beim Wettbewerb der Feuerwehren belegen. (tre)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...