Woche offener Unternehmen verschoben

Berufsnachwuchs muss sich gedulden

Erzgebirge.

Das Staatsministeriums für Kultus hat die für März geplante Aktion zur Berufsorientierung aufgrund der Pandemie-Lage abgeblasen und einen Ausweichtermin für Ende Juni in Aussicht gestellt. Die WFE hat daraufhin, so Matthias Lißke, Chef der Wirtschaftsförderung Erzgebirge, einen Termin festgemacht. So soll die "Woche der offenen Unternehmen" im Erzgebirgskreis nun vom 21. bis 26.Juni nachgeholt werden. "Sofern die Jugendlichen dann außerschulische Veranstaltungen besuchen dürfen und die teilnehmenden Unternehmen dies unterstützen", so das Ministerium. Die Begleitbroschüren werden jetzt an die Schulen ausgeliefert. Während die darin enthaltenen Angaben zu Ausbildung, Studium und Schnupperpraktikum weiter aktuell sind, müssen nun die Termine angepasst werden. Dazu werden jetzt alle teilnehmenden Firmen und Einrichtungen abgefragt und die Schulen über die Eingabeplattform https://woche.berufsorientierung-erzgebirge.de informiert. (alu)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.