Freibad-Bilanz - Mehr Besucher dank Super-Sommer

Das anhaltende Sommerwetter hat den Chemnitzer Freibädern eine Besucherbilanz beschert, die über dem langjährigen Durchschnitt liegt. Nach den Angaben der Stadtverwaltung haben in der am Montag zu Ende gegangenen Freibadsaison insgesamt annähernd 135.800 Besucher die vier städtischen Freibäder genutzt. Das sind etwa 42.100 mehr als der Durchschnitt der vergangenen Jahre, der bei ungefähr 93.700 liege. Die meisten Besucher wurden in diesem Jahr mit knapp 41.900 im Freibad Gablenz gezählt, gefolgt von Wittgensdorf (40.300), Bernsdorf (33.700) und Einsiedel (19.900). Unterdessen dauert die Badesaison im Stausee Rabenstein noch an. Dort kann nach Angaben des Betreibers, der Eissport- und Freizeitgesellschaft, täglich von 10 bis 18 Uhr gebadet werden, wobei witterungsbedingte Änderungen der Öffnungszeit nicht ausgeschlossen sind. (gp)

0Kommentare Kommentar schreiben