Zwischen Schutz und Nutzbarkeit

Alte Baumwolle steht am Denkmaltag im Blickpunkt

Flöha.

Einen exklusiven Einblick verspricht die Stadt Flöha zum diesjährigen Tag des offenen Denkmals am 9. September. Erneut wird die Alte Baumwolle an diesem Tag im Mittelpunkt stehen, speziell der Neubau-Komplex, der aktuell zu einem Einkaufszentrum umgebaut wird. Genau darum geht es am Denkmaltag: das Spannungsfeld zwischen strengen Denkmalschutzauflagen und einer zeitgemäßen Nutzbarkeit der Gebäude, was wiederum mit ebenso strengen Auflagen an Brandschutz oder Fluchtwege verbunden ist. "Wir möchten an diesem Beispiel zeigen, wie verantwortungsvoll und zugleich zukunftsweisend mit der bedeutsamen Bausubstanz umgegangen wird", sagt der Leiter der Flöhaer Bauverwaltung, Andre Stefan. Ein Thema werden zum Beispiel die markanten Fenster sein oder die Frage, wie mit Gebäudeteilen umgegangen wird, die nicht nutzbar sind. Die Führungen ermöglichen zusätzlich einen Blick hinter die Kulissen der Großbaustelle. (mbe)

Führungen finden am 9. September jeweils 9, 10 und 11 Uhr statt, Treff ist am Turm gegenüber dem Wasserbau.

www.baumwolle-floeha.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...