17 Cannabispflanzen in Sayda entdeckt

Sayda.

Bei Ermittlungen wegen eines Drogendelikts hat die Polizei auf einem Grundstück in Sayda insgesamt 17 Cannabispflanzen entdeckt, die bis zu 1,75 Meter hoch waren. Außerdem fanden die Beamten bei der Durchsuchung ein verbotenes Messer, einen Böller sowie eine Schusswaffe bei dem 34-jährigen Bewohner. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Das hat die Polizei am Dienstag mitgeteilt. Vorausgegangen war dem Fund eine Verkehrskontrolle in Heidersdorf, bei der die Polizei am Montag einen Autofahrer (30) ertappte, der offenbar unter Drogeneinfluss stand. Ein Vortest bei dem Mann hatte positiv auf Cannabis angeschlagen. Zudem wurden in seinem Auto sowie in seiner Wohnung einige Hundert Gramm Betäubungsmittel sowie Utensilien zum Anbau sichergestellt. Bei den Ermittlungen stieß die Polizei auf das Grundstück in Sayda. (bk)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...