200 Teilnehmer bei Festgottesdienst in Großschirma

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Pilgerwanderung kommt gut an. Für das neue Einkehrhaus liegen erste Anmeldungen vor.

Großschirma.

Rund 100 Männer, Frauen und Kinder haben am Pfingstmontag an der Pilgerwanderung "Auf dem Weg mit Dietrich von Freiberg" nach Großschirma teilgenommen. Das teilte Justus Geilhufe, Pfarrer in Großschirma, Dompfarrer in Freiberg und evangelischer Studentenseelsorger, am Dienstag auf Anfrage mit. Ausgangspunkte für die Tour waren in Freiberg, Kleinwaltersdorf und Siebenlehn.

Der anschließende Festgottesdienst zählte rund 200 Teilnehmer, darunter Großschirmas Bürgermeister Volkmar Schreiter (FDP), Freibergs Oberbürgermeister Sven Krüger (parteilos) sowie der Kommendator der sächsischen Genossenschaft des Johanniterordens Dr. Bernd von Bieler und weitere Vertreter des Ordens.

"Schön war, dass wirklich viele aus verschiedenen Orten da waren. Alle zeigten sich wirklich sehr begeistert von der Gemeinde vor Ort und dem neuen Einkehrhaus", so Geilhufe. Die ersten Anmeldungen für die Pilgerherberge seien eingegangen, Übernachtungen sind ab Mitte Juli möglich.

 

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.