2020 mehr Wohngeldanträge

Freiberg.

Die Anzahl der Mittelsachsen, die sich um einen finanziellen Zuschuss zu ihren Wohnkosten in Form von Wohngeld bemühen, ist 2020 gestiegen. Den Angaben des Landratsamtes zufolge erhöhte sich die Anzahl der Anträge um nahezu ein Viertel. Nach dem jetzt vorgelegten Jahresbericht der Behörde werden mehr als 5900 Anträge prognostiziert. Nicht alle von ihnen, so schränkt die Behörde ein, können Wohngeld beziehen. Ende vorigen Jahres erhielten über 2000 Haushalte im Landkreis einen Zuschuss zum Wohngeld. Die Kreis-Wohngeldbehörde umfasst das Gebiet des Landkreises. Ausgenommen sind die Städte Freiberg und Döbeln mit eigenen Wohngeldbehörden. (grit)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.