39 Firmen werben digital für sich

Freiberg.

Der diesjährige Job- und Karrieretag geht coronabedingt nur virtuell über die Bühne. 39 Behörden und Unternehmen werben ab dem heutigen Montag bis einschließlich den 10. April für sich. Auf der Messe werden verschiedene Voll- und Teilzeitstellen angeboten. Es gibt einen bunten Branchenmix: Die Bereiche Elektro und Energie, Handwerk und Industrie, Handel und Dienstleistungen und Soziales und Medizin sind nach Angaben des Landratsamtes vertreten. "In diesen schwierigen Zeiten ist es wichtig, dass wir einerseits wie gewohnt weiterarbeiten und produzieren, auf der anderen Seite aber mit den Einschränkungen durch die Pandemie kreativ umgehen. Das gilt auch für die Mitarbeitersuche", erklärt Frank Harreck-Haase, Marketing Manager bei der Tesoma GmbH aus Lichtenau. Außerdem werden bei der virtuellen Messe Tipps für Rückkehrer gegeben sowie Informationen zur Gründung eines Betriebes und dessen Nachfolge erteilt. (acr)

www.wirtschaft-in-mittelsachsen.de

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.