555,55 Euro für Spanferkel geboten

Großwaltersdorf.

555,55 Euro hat ein Radsportfan aus der Region für das Spanferkel geboten, das bei einer privaten Spendenaktion versteigert worden ist. Der Erlös soll dem verunglückten Radsportler Fabian Käßmann zugute kommen. Ursprünglich war von 500 Euro die Rede. Am Sonntagabend, kurz vor Beendigung der Aktion, sei noch ein Gebot über 555,55 Euro eingegangen, informierte am gestrigen Montag der Eppendorfer Bürgermeister Axel Röthling (SPD). Fabian Käßmann hatte in diesem Jahr das Radrennen in Großwaltersdorf und damit auch das Spanferkel gewonnen. Doch wenige Wochen später war der Fahrer des Oederaner Teams P&S Metalltechnik auf der Schlussetappe einer Rad-Etappenfahrt in Luxemburg sehr schwer gestürzt und hatte sich gravierende Kopfverletzungen zugezogen. Um den Verunglückten zu unterstützen, wurde dass "Siegerschwein" nun meistbietend versteigert. (kbe)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...