70 weitere Fälle in Mittelsachsen

Freiberg.

Das Landratsamt hat am Dienstag weitere 70 neue Corona-Fälle in Mittelsachsen gemeldet. Damit steigt die Gesamtzahl seit März auf 3438. Sie verteilt sich auf den Altkreis Mittweida mit 1138 (+27 zum Vortag), den Altkreis Döbeln mit 477 (+11) und den Altkreis Freiberg mit 1823 (+32) Fällen. Der Inzidenzwert liegt laut Sächsischem Sozialministerium bei 280,2 (Stand Montag). In den mittelsächsischen Kliniken werden derzeit 107 Patienten stationär behandelt, davon acht beatmet. 2467 Menschen sind in Quarantäne. Eine Hausarztpraxis in Freiberg hat offenbar wegen Coronafällen in der Belegschaft geschlossen. Das ergaben Recherchen der "Freien Presse". Allerdings war die Praxis am Dienstagnachmittag telefonisch nicht für Nachfragen erreichbar. Ein Kreissprecher bestätigte die Schließung nicht. Er machte auch keine Angaben, wie viele Arztpraxen im Kreis coronabedingt geschlossen sind. Bisher gebe es dazu keine statistische Erfassung. (lasc/hh)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.