95 Corona-Patienten in Krankenhäusern

Freiberg.

In Mittelsachsen gab es am Montag im Vergleich zum Sonntag 84 neue bestätigte Coronafälle, so Landratsamtssprecher André Kaiser. Somit stieg die Anzahl seit März auf 2554. Diese verteilen sich wie folgt: 1296 Fälle im Altkreis Freiberg, 903 Fälle im Altkreis Mittweida und 355 im Altkreis Döbeln. Derzeit befinden sich 2280 Personen in Quarantäne. In mittelsächsischen Kliniken werden 95 Personen stationär behandelt, davon werden fünf beatmet. Aktuell sind 19 Gemeinschaftseinrichtungen von Covid-19-Fällen betroffen. Auch in zehn Pflegebetrieben bzw. Pflegeeinrichtungen sind positive Fälle gemeldet worden. Die Hochschule Mittweida weitet ihre Coronaschutzmaßnahmen aus. Stand Montagnachmittag durften 336 Hochschulangehörige, die möglicherweise Kontakt zu Infizierten hatten, den Campus nicht betreten. Wegen eines Coronafalls ist zudem die Peniger Friedrich-Eduard-Bilz-Oberschule seit Montag geschlossen. (bk/lkb/ule)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.