Amt meldet sieben weitere Todesfälle

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Das Gesundheitsamt Mittelsachsen hat am Mittwoch sieben weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona gemeldet. Die Gesamtanzahl steigt somit auf 610. Außerdem wurden am Mittwoch 239 Neuinfektionen registriert. Seit Beginn der Pandemie haben sich nunmehr 20.753 Mittelsachsen nachweislich mit dem Virus infiziert - 8855 in der Region Freiberg (+131), 7656 in der Region Mittweida (+72) sowie 4242 in der Region Döbeln (+36). Der Inzidenzwert sank indes unter die 300er Marke. Er lag laut Robert-Koch-Institut am Mittwoch bei 271,6 (Vortag: 315,4). In den Krankenhäusern des Landkreises werden aktuell 101 Corona-Patienten behandelt, 23 von ihnen müssen beatmet werden. (bk)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.