Atelierhof in Frauenstein bekommt Fördermittel

Staatssekretär übergibt Zuwendungsbescheide für Kulturprojekte

Frauenstein.

Das Kunstministerium und die Kulturstiftung des Freistaats fördert in der Region ein Kleinprojekt. Uwe Gaul, Staatssekretär im Wissenschafts- und Kunstministerium, übergibt am Montag den Zuwendungsbescheid dem Atelierhof von Carsten Gille in Frauenstein für Druckgraphik-Workshops. Diese sind laut Ministerium für Laien, Kunsterzieher und Künstler gedacht. Dabei gehe es um die nötige Theorie, die eventuell mit einer Ausstellung der entstandenen Arbeiten in der Sommergalerie im Frauensteiner Hofefeld ihren Höhepunkt finden könnte. Die Galerie wird von Carsten Gille und seiner Frau seit 1996 geführt und ist mittlerweile zu einer Institution im Osterzgebirge geworden.

Den Kleinprojekte-Fonds in Höhe von 200.000 Euro hatte das Kunstministerium 2019 erstmals aufgelegt. Dies geschah auf der Grundlage des sächsischen Staatshaushaltes, den der Landtag beschloss, hieß es aus dem Ministerium. Die Kulturstiftung des Freistaats reicht Geld an mehr als 40kleinere Kulturprojekte vor allem in ländlichen Gebieten aus. Projekte konnten sich für Förderungen bis zu 10.000 Euro bewerben. Da insgesamt Anträge mit einem Volumen von mehr als 600.000 Euro eingereicht worden waren, war der Fonds um weitere 50.000 Euro aufgestockt worden, so das Ministerium.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...