Autokorso führt durch den Landkreis

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Ein von der AfD Mittelsachsen organisierter Autokorso unter dem Motto "Lockdown endlich beenden!" hat die Teilnehmer am Wochenende durch den Landkreis geführt. Nach Parteiangaben fuhr er von Döbeln über Rochlitz, Burgstädt, Mittweida, Hainichen, Frankenberg, Flöha und Oederan nach Freiberg, wo eine Abschlusskundgebung auf dem Schlossplatz stattfand. Der störungsfreie Korso wurde durch Polizeikräfte begleitet, sagte ein Polizeisprecher. Nach seinen Angaben nahmen in der Spitze 17 Fahrzeuge mit etwa 60 Personen teil. Laut AfD waren es zeitweise über 50 Autos. Wie viele Personen zur Abschlusskundgebung waren, konnte die Polizei nicht angeben. (fmu)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    5
    Romanus
    30.03.2021

    Was für eine Heldentat! Im klimatisierten Auto durch die Gegend fahren und dabei den Schadstoffausstoß erhöhen. -Feinstaubbelastung,Ozonloch,Klimaerwärmung,Umweltschutz! Die Pandemie wird so nicht bekämpft, aber die Bevölkerung zum protestieren angeregt.
    Mit A bgase f ür D eutschland kommt die AFD mal wieder in die Öffentlichkeit.