Bagger gegen Brauerei

Wie lang erwartet, verschwindet nun in Sayda die einstige Brauerei vom Erdboden. Bier wurde dort schon Jahrzehnte nicht mehr gebraut, der letzte Mieter zog 2004 aus. Ein Großfeuer zehn Jahre später gab dem Gebäude den Rest. Das Dach stürzte ein, danach standen teils nur noch die Außenmauern. Und die standen mehr schlecht als recht. Lange versuchte das Landratsamt, den im Ausland lebenden Besitzer - er hatte das Gebäude bei einer Internet-Auktion erstanden - zu erreichen. Doch vergebens. Nun kommt die Kreisverwaltung ihrer Verkehrssicherungspflicht nach - und lässt das Gebäude abreißen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...