Baudenkmal - Hauboldmühle aufwendig saniert

Oederan.

Das Gebäude Unterstadt 2 in Oederan ist gestern offiziell übergeben worden. Die Stadtbau- und Wohnungsverwaltungsgesellschaft Oederan (SWG) hat das 1533 erstmals urkundlich erwähnte Ensemble, das nach dem Namen eines früheren Besitzers auch als Hauboldmühle bekannt ist, von Grund auf saniert. Entstanden sind vier Wohnungen, zwischen 75 und 120 Quadratmeter groß. Sie entstanden in Erd- und Obergeschoss sowie Maisonette in erstem und Obergeschoss. Von dort haben die Bewohner auch einen schönen Blick über die Stadt. "Die letzte Kostenschätzung für die Sanierung dieses innerstädtischen Altbaus liegt bei 1,27 Millionen Euro", sagt SWG-Chefin Sophie Zeller. Es flossen 330.000 Euro Fördermittel. Gebaut wurde barrierearm, zum Beispiel mit Duschen, die der Nutzer ohne störende Schwellen betreten kann. Mit 929 eigenen und circa 630 verwalteten fremden Wohnungen ist das kommunale Unternehmen Hauptanbieter von Mietwohnungen in der Stadt. Der SWG-Marktanteil beträgt über 50 Prozent. (dahl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...