Baugenehmigung nicht in Sicht

Freiberg.

Der geplante Bau einer Umgehungsstraße für Freiberg lässt weiter auf sich warten. Auf eine Frage nach der Situation im Zusammenhang mit dem Koalitionsvertrag der neuen sächsischen Landesregierung erklärte Baubürgermeister Holger Reuter, zum Genehmigungsverfahren gebe es keinen neuen Stand. Die Baugenehmigung für die 13,4 Kilometer lange Dreiviertelkreis-Trasse von der B 101 im Norden der Kreisstadt bis zur B 173 im Osten war 2011 vom Bundesverwaltungsgericht wegen Mängeln beim Naturschutz kassiert worden. Auch die inzwischen erfolgte Planänderung war von Naturschützern juristisch angefochten worden. (grit/jan)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.