Behörde meldet fünf Todesfälle

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Auch wenn sich die Infektionslage weiter entspannt, hat die Pandemie in Mittelsachsen fünf weitere Todesopfer gefordert. Laut der Statistik der Landkreisverwaltung stieg deren Gesamtanzahl somit auf 702. Das Gesundheitsamt hat am Dienstag lediglich zwei Corona-Neuinfektionen registriert. Seit Beginn der Pandemie haben sich nunmehr nachweislich 24.297 Mittelsachsen mit Covid 19 infiziert. Der Inzidenzwert, der angibt, wie viele Menschen je 100.000 Einwohner sich binnen sieben Tage angesteckt haben, ist weiter gesunken. Er lag laut Robert-Koch-Institut am Dienstag bei 4,3 (Vortag: 4,6). Vor einer Woche betrug der Wert noch 20,7. In Krankenhäusern des Landkreises werden aktuell zehn Corona-Patienten behandelt, sechs von ihnen müssen beatmet werden. (bk)

Die aktuellen Zahlen rund um die Pandemie in Mittelsachsen und in der Region lesen Sie auf Seite 12.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.