Behörde meldet weitere 10 Todesfälle

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Das Gesundheitsamt Mittelsachsen hat am Montag zehn weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona gemeldet. Demnach handelt es sich um sieben Männer im Alter zwischen 63 und 91 Jahren sowie drei Frauen im Alter zwischen 67 und 91 Jahren. Insgesamt sind somit 512 Mittelsachsen an oder mit Covid-19 verstorben. Zudem meldete das Gesundheitsamt 16 Neuinfektionen. Die Gesamtzahl liegt damit aktuell bei 15.126. Davon entfallen 5845 auf den Altkreis Mittweida, 3004 auf den Altkreis Döbeln und 6277 auf den Altkreis Freiberg. Laut RKI liegt der Inzidenzwert für Mittelsachsen bei 73,3 (Vortag: 73,0). Bisher seien sechs Fälle mit der britischen Mutation im Gesundheitsamt registriert worden. Aktuell werden 79 Patienten in Krankenhäusern des Landkreises behandelt, 13 davon beatmet. (bk)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.