Beste Kleingartenvereine gekürt

Anlagen aus Freiberg und dem Umland sind unter den schönsten in Mittelsachsen

Freiberg.

Die Sieger des Wettbewerbs "Schönste Kleingartenanlage Mittelsachsen 2018" sind zur Kreistagssitzung in dieser Woche gekürt worden. Es gab drei Kategorien: bis 30, 31 bis 60 und mehr als 60 Parzellen. In der ersten gewann die Anlage "Zur Buschdrehe" im Halsbrücker Ortsteil Conradsdorf mit 18 Parzellen. "Innerhalb eines Jahres wurden weitgehend alle Nadelgehölze entfernt, durch den Flächengewinn konnte eine intensive kleingärtnerische Nutzung erzielt werden", begründete der Leiter des Referates Naturschutz, Udo Seifert. Den zweiten Platz erhielt die Anlage "Erich Götzelt" in Freiberg (22 Parzellen). "Hier werden zudem alte historische Gartenlauben erhalten", so Seifert.

In der zweiten Kategorie erhielt die Kleingartenanlage "Naherholung Freiberg" mit 40 Parzellen den ersten Platz. Seifert: "Diese Gartenanlage besticht durch ein Insektenhotel und eine Kräuterspirale. Auffallend waren sehr viele Pfirsichbäume." Den zweiten Platz erhielt die Anlage "Albert Funk" in Freiberg. "Das Besondere hier waren eine Fläche, wo jeder Beeren pflücken kann, und Schautafeln mit Hinweisen zu Flora und Fauna."

In der Kategorie ab 61 Parzellen gewann die Anlage "Einigkeit" in Freiberg. Auch hier wurden viele Nadelgehölze entfernt. Die Kleingartenanlage "Waldfrieden" aus Freiberg mit mehr als 154 Parzellen erhielt den zweiten Platz. Sie war die größte Anlage unter den Teilnehmern. (bk)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...