Brandschutz, gesunde Ernährung, Rückensport - Ein Tag rund um die Gesundheit

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Sicheres Verhalten beginnt im Kopf - so lautete das Motto beim Tag der Berufsgesundheit, der am Mittwoch im Beruflichen Schulzentrum für Ernährung, Hauswirtschaft, Agrarwirtschaft an der Freiberger Turnerstraße stattfand. Dieser Tag soll dazu beitragen, dass Berufsschüler sich der Gesundheitsrisiken bewusst sind und sie somit besser vermeiden können. "Nach coronabedingter Zwangspause sind wir glücklich, dass unser traditionelles Projekt wieder stattfinden konnte", teilte Fachlehrerin Sabine Kroschwald mit. Dank der Unterstützung der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe sowie der Krankenkasse AOK gab es fünf Kurse. Im Kurs Brandschutz demonstrierte Sicherheitsingenieur Bert Göthel Möglichkeiten der Brandbekämpfung im Hotel und Gaststättenbereich. Susann Langer von der AOK führte im Kurs Rückensport Übungen mit den Berufsschülern durch. Aber nicht nur die Gesundheit im Beruf stand im Vordergrund des Aktionstages, sondern auch die Hilfs- und Spendenbereitschaft zur Unterstützung der Menschen in der Ukraine. Die Klasse der Köche im ersten Ausbildungsjahr bereitete für die Pausenversorgung ukrainische Nationalspeisen wie Soljanka vor. Der Rein-Erlös wird gespendet. Im Bild Mitte Michelle Scheumann (vorn) und Jikia Gvantsa aus Georgien. (fp)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.