Brauttorweg gehört jetzt Sayda

Einen passenden Namen hat der 39 Meter lange Weg zur Kirche Sayda. Er heißt Am Brauttor. Ebenso wie die Alte Ullersdorfer Straße (rund 1,2 Kilometer) und die Buswendeschleife am Ortsausgang Friedebach (52 Meter) soll der Weg Am Brauttor, benannt nach den im Gotteshaus stattfindenden Hochzeiten, offiziell städtisches Eigentum werden. Laut Saydas Kämmerer Jens Wolf bekommt die Stadt für diese gewidmeten Straßen auch Geld für deren Instandhaltung. (hh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...